18.04.13


Han tändar mitt avyrar.
Er zündet mein Feuer .





...das seit Jahren nicht aufhört zu brennen. Bosse und ich. Ich und Bosse.


Wie alles begann.


April 2005. In Jules früher Jugend gabs, wie bei fast jedem, nicht so schöne Zeiten und die brauchten Unterstützung.

Ich weiß es noch, als wäre es gestern gewesen. Die Sonne schien in mein Zimmer und die Luft stand dort warm und schwer.  Da sprangen plötzlich diese Töne durch den dicken Luftvorhang in meine Ohren. Es war Einslive. Es war Bosse. Es war Kraft. 



Kraft 

Ich streck Dir meine Hand entgegen
Doch mein Leben ertrank
Ich liebte es so sehr
Dann habe ich bemerkt
Dass die Mauern um mich rum
Immer enger werden
sich zu schnell vermehren
Und leise rieselt das was ich nicht mag
Auf meinen Tag hinab


Die Zeit war zu knapp zu knapp
Zu knapp um mein Leben zu lieben
Ich war zu müde und kaputt
doch es muss sich was bewegen



Ich streck Dir meine Kraft entgegen
Stillstand ist Vergangenheit
Wir haben nur ein Leben
In Zukunft wird es bunter sein
Ich strecke meine Kraft entgegen
entgegen
Ich strecke meine Kraft entgegen
entgegen


Einslive nannte keine Band und keinen Künstler. Damals hatten wir noch kein Internet um mal schnell nachzusehen wer sich hinter diesen kraftvollen Zeilen verbirgt. Und so saß ich tagelang mit gespanntem Finger am Kassettenrekorder immer auf der Suche nach der energetischen Melodie und dem Text der mich so packte. Als es endlich gespielt wurde war ich der glücklichste Mensch. Dieses Lied gibt mir auch heute noch so so viel. 



Am nächsten Tag saß ich in der Bahn. Nervös. Auf dem Weg zum Plattenladen...dieses Album kaufen, egal zu welchem Preis. Und da war es. 


Mein erstes Bosse Album. 


Wie sehr es mich bewegt, therapiert, unterstützt und motiviert hat...ich kann es nicht in Worte fassen. Damals schrieben Aki-Axel-Bosse und ich sogar eine kurze Zeit lang Emails. Irgendwann traute ich mich aber nicht mehr zu antworten, weil ich so überwältigt war...damals mit 16.:D








Kamikazerherz. Mein erstes Album:)



Die Jahre vergingen. Die Entwicklung schritt fort. Zeitweise verlor ich Bosse so aus den Augen, dass ich sie auf einem kleinen Dorffest in der Nachbarschaft verpasste...was ich bis heute wirklich bereue. 


Ab dem Zeitpunkt war ich aber wieder im Bosse-Boot. Richtung Erkenntnis und glücklich sein. Die nachfolgenden Alben kann man so aneinanderreihen. Nach all den Jahren ist eine Entwicklung geschehen, aber kein Bruch, wovor man sich bei neuen Alben der Lieblingskünstler gerne mal fürchtet. Und irgendwie hat er sich in seinen Alben auch immer mit Themen auseinander gesetzt die für mich zu dem Zeitpunkt auch immer relevant waren...



Das erste Konzert!! Endlich!!:)


Und am 15.04. war es dann endlich so weit. Ich habe Bosse endlich live gesehen. Ich kann Euch auch jetzt gar nicht beschreiben wie schön ich es fand. Ich hatte das große große Glück in der ersten Reihe zu stehen. Leider hat meine nagelneue 8 gb Speicherkarte gestreikt, sodass ich nur mit meinem Handy filmen konnte. Ich habe mir die Stimmung aber nicht verderben lassen. ;)

Das Bühnenbild war ganz nach meinem Geschmack. Lampions an der Decke, urbane Banner die die Wand bedeckten und wunderschöne Lichteffekte. Untermalt mit den Klängen von Bosse...war es einfach eine Szenerie in der man sich verlieren konnte. Den Moment leben.


Während eines Songs sprang Aki-Axel-Bosse sogar von der Bühne, über die Absperrung ins Publikum hinein und performte dort. Unglaublich. So viel Nähe zum Publikum muss man sich als Künstler erstmal trauen. 

Videos von dieser Aktion und dem Konzert findet ihr auf meinem Kanal (TheJule1989) :)








Am Ende des Konzertes habe ich mir für jeweils 8 Euro noch ein Schlüsselband und einen Beutel mitgenommen. Mache ich eigentlich nicht, aber irgendwie war mir danach:D Und die Sticker gabs geschenkt. Bosse klebt jetzt neben den Skandinavien Flaggen auf meinem Auto.:)



Wenn man das jetzt so trocken liest, denkt man sicher schnell....

"Die hat sicher zu viel am abgelaufenen Maskara geschnüffelt... es ist doch nur eine Band und nur ein Konzert ...". 

Kann ich verstehen...Aber so ist es eben nicht. Für mich war es mehr. Und für viele andere liebe Menschen im Publikum sicher auch. Was gibt es schöneres sich von Leuten begeistern und inspirieren zu lassen? :)


Was habe ich nach all den Jahren mitgenommen? 

Genau wie Bosse...niemals aufgeben, immer an das Glauben und dafür kämpfen was man liebt und sich niemals festfahren und offen bleiben für all das schöne was auf einen wartet!:)


Die schönste Zeit live von mir und aus der ersten Reihe;)


http://www.youtube.com/watch?v=gSxFHXzayRM



Hier seht ihr Aki im Publikum. Davon gibts noch weitere Videos zu anderen Liedern. Einfach durchklicken:) 




https://www.youtube.com/watch?v=W34K2ESsgiM


Ich hoffe, dass ich einige jetzt dazu animieren konnte wenigstens mal reinzuhören. Auf meinem Youtube-Kanal "TheJule1989" findet ihr gaaaanz viele Videos von dem Konzert. Und auch noch welche von Clueso;)



Kann die jemand meine Bosse-Begeisterung teilen? Habt ihr mal reingehört?:)



Hej Hej
Jules:)




P.S.: Axel, wenn Du das lesen solltest...Ich danke Dir von ganzem Herzen für deine Kunst <3 


Kommentare:

Julia hat gesagt…

So eine schöne Geschichte!
Toll wenn man mit einer Band so viel verbindet.

Bella Rina hat gesagt…

Deine Geschichte ist fast so wie meine, ich kann die ganze Begeisterung deswegen nur absolut teilen!!! Und wer das nicht verstehen kann der muss es auch nicht ;-)
Danke für den Post hier, hat Spaß gemacht zu lesen!!!

Maria hat gesagt…

Ich mage Bosse sehr gerne!
Klasse Geschichte

p.s. bei mir löuft ein gwinnsoiel, vielleicht hast du lust teilzunhemen http://welikewelove.blogspot.de/2013/04/giveaway-oasapcom.html

Coco hat gesagt…

Coole Geschichte :)

SasaBeautyX hat gesagt…

So ein wunderschöner Blog!
Bin begeistert :)
Sorry das abonnieren mit handy klappt nicht deswegen abonniere ich dich jetzt mit laptop.
Liebe grüße
sasabeautyx aus instagram ;)