18.09.12

Kampf der Giganten


Ein tragisches Duell zwischen den zwei mächtigen Kontrahenten ereignete sich gestern kurz vor Feierabend. Berührungspunkt der eskalierenden Auseinersetzung war die Reinigung des Dr. Petri Schale. Er wollte sich die Penetration durch ein Alkohol getränktes Tuch nicht gefallen lassen und zersplitterte in die kleinsten Partikel seines Seins. Der Daumen von Natur aus ein etwas schwaches Wesen, reagierte zu langsam und verlor den Kampf (s.o). 

Als sei diese Demütigung nicht schon Schaden genug...musste die Verletzung genäht werden. Ein Chirurg sollte diese Aufgabe übernehmen. Dumm nur, dass sich ein innerer J.D. in dem Moment einschaltete und mir die Scrubsfolge ins Gedächtnis rief in der dargestellt wurde, dass Chirurgen Metzger sind. Und so war es dann leider auch.

 

Mit freundlichem holländischen Akzent wurde ich begrüßt. Er packte den armen Daumen und hantierte mit ihm, als sei er gesund. Als er dann die Mitteilung machte, dass es jetzt zwei Spritzen in die Hand, einige Stiche und eine Impfung geben würde wäre ich am liebsten in Ohnmacht gefallen. Von der Betäubung war leider nicht viel zu merken. Und als ich dann fragte wie lange es noch dauern würde, sagte er sanft: SO LANGE WIE ICH HALT NOCH BRAUCHE. Sowas wollen arme, ängstliche Daumenbesitzerinnen hören...:D Naja aber was solls...Daumen ist ja noch dran und der Endgegner hat sich ja durch die Splitterattacke selbst erledigt. Von daher ist alles halb so wild. Jetzt erstmal einige Tage Zwangsurlaub und das wichtigste von Allem....



DER NAGELLACK SITZT!:D 



1 Kommentar:

ruby thekla hat gesagt…

armes ding :(
aber solange ich noch brauche, ist schon n stk weit unverschämt....

gute besserung meine liebe :)

liebste grüße thekla